Es war einmal ein wunderschöner Freitagabend. Das tanzfreudige irische Volk musste nur noch seine Schafe in den Stall bringen und sich selber in die festlichste Garderobe stürzen. Danach ging der Blauring-Ball so richtig los. Die ganze Nacht wurde getanzt, gefeiert, gegessen, getrunken und das Wissen über den irischen Staat getestet. Gegen Ende der aufregenden Tanznacht wurde die schönste Irin gewählt. Mit der Kür dieser stolzen Gewinnerin ging wieder einmal ein grossartiger Blauring-Ball seinem Ende zu. Bis auf nächstes Jahr, du tanzlustiges Volk!

Am 26. Mai trafen sich die tapferen Räuber vom Blauring und der Jungwacht Sursee und machten sich für ein zweitägiges Abenteuer in der wilden Natur bereit. Der gefährliche Räuber Schwarzbart hat uns eine Schatzkarte hinterlassen und dieses wertvolle Stück wollten alle vier Räuberclans natürlich als erster finden.

Nach einer Busfahrt von Sursee nach Triengen ging die Wanderung endlich los und wir kämpften uns nach Schöftland zur grossen Räuberhöhle durch. Auf dem Weg hatten wir die immer wieder die Chance Goldtaler zu gewinnen und die Clans massen sich in verschiedenen Kategorien. Endlich angekommen richteten wir uns gemütlich ein und gingen schliesslich auf Schatzsuche. Alle Clans gruben, kletterten und suchten wie verrückt und zum Glück konnten alle den wertvollen Schatz in ihren Besitz bringen. Zum Abendessen genossen wir ein feines Risotto und nach dem schönen Zusammensitzen am Feuer verkrochen sich alle Räuber und Räuberinnen müde in ihrem Schlafsack.

Der nächste Morgen begann mit dem Aufräumen der Räuberhöhle und dem Rucksackpacken. Wir erholten uns von der anstrengenden Suche am Tag zuvor in der Badi Schöftland und machten uns nach einem feinen Lunch-Z’mittag auf zurück nach Sursee, wo uns die Familie und das schöne, weiche, warme Bett schon freudig erwarteten.

DSC_0004.JPGDSC_0008.JPGDSC_0013.JPGDSC_0059.JPGDSC_0065.JPGDSC_0101.JPGDSC_0109.JPGDSC_0124.JPGDSC_0157.JPGDSC_0204.JPGDSC_0263.JPGDSC_0279.JPGDSC_0283.JPGDSC_0290.JPG


AdmirorGallery 5.1.1, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.
Website security test completed by https://www.security-audit.com

Auch dieses Jahr durften die Jungwacht und der Blauring Sursee das traditionelle Chäferfäscht feiern. Am Vortag waren wir der Durchführung wegen schlechten Wetters zunächst unsicher, doch die Entscheidung das Chäferfäscht trotzdem durchzuführen, erwies sich als richtig. Mit wunderschönen Wetter konnten wir den Gottesdienst starten. Danach verpflegten wir uns vom Grill und die Kleineren begaben sich zu den diversen Spielangeboten. Auch für die Älteren wurde es nicht langweilig. Mit Hasenwetten oder mit der Tombola konnten auch sie sich vergnügen. Leider war der auch dieser wunderschöne Tag bald vorbei und alle machten sich langsam wieder auf den Heimweg.

IMG_0830.jpgIMG_0831.jpgIMG_0832.jpgIMG_0833.jpgIMG_0834.jpgIMG_0835.jpgIMG_0836.jpgIMG_0837.jpgIMG_0838.jpgIMG_0839.jpgIMG_0840.jpgIMG_0841.jpgIMG_0842.jpgIMG_0843.jpgIMG_0844.jpgIMG_0845.jpgIMG_0846.jpgIMG_0847.jpgIMG_0848.jpgIMG_0849.jpgIMG_0850.jpgIMG_0851.jpgIMG_0852.jpg


AdmirorGallery 5.1.1, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.
Website security test completed by https://www.security-audit.com

Ostern wurde gestohlen und kann nur durch das magische Ei gerettet werden! Dafür blieb uns nicht viel Zeit und wir mussten uns beeilen um nützliche Hinweise zu finden. Nach langem Suchen und nach dem Bewältigen verschiedener Hindernissen konnte das Ei und der passende Schlüssel dazu gefunden werden. Somit konnte Ostern zum Glück gerade noch rechtzeitig zurückerobert werden!

IMG_0784.jpgIMG_0785.jpgIMG_0786.jpgIMG_0787.jpgIMG_0788.jpgIMG_0789.jpgIMG_0790.jpgIMG_0791.jpgIMG_0792.jpgIMG_0793.jpgIMG_0794.jpgIMG_0795.jpgIMG_0796.jpgIMG_0797.jpgIMG_0798.jpgIMG_0799.jpgIMG_0800.jpgIMG_0801.jpgIMG_0802.jpgIMG_0803.jpgIMG_0804.jpgIMG_0805.jpgIMG_0806.jpgIMG_0807.jpgIMG_0808.jpgIMG_0809.jpgIMG_0810.jpgIMG_0812.jpgIMG_0813.jpgIMG_0814.jpgIMG_0815.jpgIMG_0816.jpgIMG_0817.jpgIMG_0818.jpgIMG_0819.jpgIMG_0820.jpgIMG_0821.jpgIMG_0822.jpgIMG_0823.jpgIMG_0824.jpgIMG_0825.jpgIMG_0827.jpgIMG_0828.jpgIMG_0829.jpg


AdmirorGallery 5.1.1, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.
Website security test completed by https://www.security-audit.com

Am Sonntag, 4. März 2012 trafen sich Gross und Klein im Pfarreiheim Sursee. Spaghettiplausch und eine Riesengruppenstunde ist auf dem heutigen Programm! Zuerst stärkten wir uns mit feinen Spaghettis und natürlich wollten viele ein Dessert nach dem Hauptgang, doch dieses musste zuerst verdient werden. Also spielten wir am Nachmittag ein Geländegame um uns das Schoggifondue zu ergattern. Früchte wurden geschnitten, Schokolade geschmelzt und das Fondue genossen. Bis zum nächsten Mal! :)

IMG_0591.jpgIMG_0598.jpgIMG_0600.jpgIMG_0603.jpgIMG_0606.jpgIMG_0607.jpgIMG_0608.jpgIMG_0614.jpgIMG_0615.jpgIMG_0616.jpgIMG_0619.jpgIMG_0626.jpgIMG_0630.jpgIMG_0633.jpgIMG_0635.jpgIMG_0636.jpgIMG_0645.jpgIMG_0647.jpgIMG_0651.jpgIMG_0652.jpgIMG_0656.jpgIMG_0657.jpgIMG_0665.jpgIMG_0669.jpgIMG_0670.jpgIMG_0672.jpgIMG_0673.jpgIMG_0679.jpgIMG_0689.jpgIMG_0693.jpgIMG_0694.jpgIMG_0696.jpgIMG_0701.jpgIMG_0706.jpgIMG_0709.jpgIMG_0719.jpgIMG_0722.jpgIMG_0724.jpgIMG_0730.jpgIMG_0734.jpgIMG_0736.jpgIMG_0738.jpgIMG_0739.jpgIMG_0740.jpgIMG_0741.jpgIMG_0744.jpgIMG_0752.jpgIMG_0753.jpgIMG_0756.jpgIMG_0762.jpgIMG_0765.jpgIMG_0774.jpgIMG_0781.jpg


AdmirorGallery 5.1.1, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.
Website security test completed by https://www.security-audit.com

Mit unserem Motte „Blauring on Ice“ haben wir unseren jährlichen Winteranlass verbracht. Wir begaben uns waghalsig in die Eiszeit zurück. Die bekannten Ice-Age Tiere wurden von den bösen Jägern gefangen. Doch wer kann in dieser Eiszeit überleben? Wer konnte das Land für sich gewinnen? Etwa…
…Oder doch die Jäger? Um dies herauszufinden mussten wir uns aufs Glatteis begeben. Mit verschiedenen Spielen wurde uns bewusst, dass wir Jäger gegen die vielen Tiere keine Chance haben. Wir gaben auf und das Land gehörte wieder den Tieren. Ein schöner Tag auf dem Eis ging zu Ende!

IMG_0525.JPGIMG_0538.JPGIMG_0539.JPGIMG_0554.JPGIMG_0555.JPGIMG_0566.JPG


AdmirorGallery 5.1.1, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.
Website security test completed by https://www.security-audit.com

Meine Güte, was haben wir gelacht.

Die Zeitmaschine funktionierte einwandfrei und führte uns ins Jahr 1975 in die Disco, zu den alten Griechen, ins Jahr 1998 und sogar in die Zukunft. Die Kinder gaben alles auf der Bühne und liessen es so richtig krachen.

Anschliessend trumpfte der Lagerfilm mit super Kuhfotos, Schnappschüssen, lustigen Lagermomenten, Wanderfotos, und unserer Zeit mit der Zeitmaschine.

Es war wieder einmal ein gelungener Abend an welchem wir auf ein noch gelungeneres Sommerlager 2011 zurück blickten.

Vielen Dank, an alle die den Abend so wunderschön gemacht haben. Die Kinder, die Leiterinnen, Schosi, die Eltern, Verwandte, das Lagerküchenteam, Ehemalige und weitere Freunde vom B- Blauring.

Im Zentrum des Impulses stand Wärme - saisongerecht zum Start in die kalte Winterzeit.

Wir durften drei verschiedene Posten zum Thema Wärme durchlaufen.

Am ersten Posten dekorierten wir ein Gläsli, welches anschliessend mit einem Kerzli, nach Hause genommen werden konnte. Die Kerze symbolisiert Wärme, die zusätzlich Licht und Klarheit schenkt. Am zweiten Posten befanden sich Äste, an welchem verschiedene Zettelchen hingen und am Boden um die Äste hingelegt wurden. Jeder machte sich Gedanken zu den Fragen wie, wo und von wem erhalte ich Wärme bzw. wie gebe ich Wärme an andere weiter? Die Antworten schrieben wir auf einen braunen Zettel, welche die Wurzeln zur Wärmeaufnahme bzw. auf einen grünen Zettel, welche die Baumkrone, als Wärmespender symbolisierten.

Als dritter Posten begegneten wir Wärme in Form von Tee und einem Feuer. Dazu hörten wir verschiedene Geschichten zum Thema Wärme und Licht bezogen auf unser Verhalten im Alltag.

Zum Abschluss sangen wir, wie schon als Einstimmung, ein Lied. Anschliessend waren alle herzlich eingeladen zu einem fröhlichen Wurstbräteln am wärmenden Feuer. Spätestens dann machte sich die Lagerstimmung breit.

Die Wurst war gut, die impulsierten Teilnehmer zufrieden und man hoffe, alle konnten wärmend & gewärmt in die neue Woche starten=).

Bis zum nächsten Mal.